Skip to main content

Hintergrund


DIE FAMILIE TELL & SEINE MACHER

DIE FAMILIE TELL

Das erste Mitglied der Familie Tell ist der Volksheld. Wenn schon, dann schon. Der getrocknete Cervelat gab es auf dem Markt noch nicht. Eine kulinarische Lücke, welche es zu schliessen galt! Nun, so einfach war dies gar nicht. Die meisten Metzger sagten: wird nicht funktionieren. Deshalb entwickelte der Volksheld eben auch nicht ein Metzger, er ist das Werk von einem der innovativsten Köche der Schweiz, welcher ganz familiär zusammen mit seinem lieben Freund dem Fleischtrockner intensiv tüftelte.



DIE MACHERINNEN & MACHER


Franziska Bründler / Idee & Vertrieb

Eigentlich macht sie Designprodukte, welche sie in sozialen Institutionen in der Schweiz produzieren lässt und dann über den ausgewählten Fachhandel verkauft. Wir schreiben aber "eigentlich" - weil sie Fidea Design, so heisst ihr Label mit unglaublich viel Herzblut betreibt, aber immer wieder auch andere Ideen aus ihr herausprudeln (deshalb auch der Name Fidea: F+Idea). So auch die Idee der getrockneten Cervelat.

Gemeinsam mit ihrem Team organisiert sie die Luzerner Designtage "DesignSchenken", hat mir ihrer Freundin Simone Müller-Staubli das Gastgebereikonzept "9x9" aufgebaut und das Buch "Das 9x9 der Gastgeberei" geschrieben, ... Ja, und weil man ihre Aktivitäten beobachtet und immer mehr Firmen denken, diese Ideen gefallen uns, berät sie immer öfters Firmen im Bereich Marketing, Retail, Produktdesign, Storytelling, ... So ganz klassisch kann man ihre Tätigkeiten auch da nicht einteilen. Denn - mit "fertig gebastelt" - hat sie eben eine Initiative gestartet und will, dass soziale Institutionen nicht mehr basteln, sondern professionell schöne Produkte produzieren, die man nicht nur fürs schlechte Gewissen kauft!

www.fideadesign.com
www.designschenken.ch
www.9mal9.ch
www.fertiggebastelt.ch


Hansjörg Ladurner / Kulinarische Umsetzung


Er kocht. Konsequent regional. Ob aktueller Trend oder nicht - dies ist gar keine Frage für ihn. Er schon immer nur lokale Zutaten verwendet hat und sich vor allem auch für die Produzenten hinter den Produkten interessiert. Seit 10 Jahren ist er nun im Scalottas in der Lenzerheide, welches zum Hotel Schweizerhof gehört. Die Familie Züllig lässt Hansjörg genau sein Ding machen, und hat schon sehr früh erkannt: der Mann ist grossartig. Franziska war bei ihm zu Gast und verliebte sich in seine Küche. Doch Hansjörg wollte sie einfach nicht als Küchenpraktikantin aufnehmen... Erst nach viel Bittibätti und einer taktisch cleveren Strategie durfte sie eine Woche von ihm lernen und ihn bei seinem Werk begleiten. Je tiefer sie seine Arbeits- und Lebensphilosophie kennen lernen durfte, umso grösser war die Begeisterung. Dass er es schaffte, den Volksheld umzusetzen hat sie kaum überrascht. Er ist ein wahrer Food-Tüftler, der seine Gäste nicht nur kulinarisch, sondern auch mit seinen Geschichten rund um die Produkte verwöhnt.

www.schweizerhof-lenzerheide.ch/de/restaurants/


Jörg Brügger / Produktion (Trocknen)

Hansjörg steht des Öftern bei Jörg im Estrich und tüftelt mit ihm an neuen Produkten rum. Hier haben sich zwei gefunden! Jörg spürt sein Fleisch. Und dies liegt in der Familie. Sein Ururgrossvater hat das Bündnerfleisch erfunden und wenn es einer in Perfektion schafft, nach alter Tradition diese Delikatesse herzustellen, dann Jörg. 24/7 - dies passt perfekt zu ihm. Wobei sich die halbe Familie natürlich Sorgen macht, dass er zu viel arbeitet. Doch wer einmal bei ihm die Produktion in Parpan anschauen durfte, der weiss, dass luftgetrocknetes Fleisch von den Brüggers einfach mehr ist als Bündnerfleisch. Jörg hat das Experiment mit dem Volksheld für Hansjörg gemacht, obwohl er dachte, die spinnen. Da hatte er nicht unrecht, doch da er selbst ein "Freak" ist, hat die Kombination mehr als gepasst.

www.bruegger-parpan.ch



Dominique T. Fischer - Dosenfood / Design

So wunderbar wie ihre Ausstrahlung, so toll ist ihre Arbeit. Okay, kleine Ankedote von Franziska, welche Dominique vor einigen Jahren kennen lernen durfte und mindestens 5 Freunde, welchen sie Dominique vorstellte, erlebten das schönste Phänomen der Welt - Liebe auf den ersten Blick. Eine solche Herzlichkeit, vereint mit einzigartiger Schönheit, gesegnet mit unglaublichem Talent - Dominique ist grossartig und ja, sieht man ihre Arbeiten, dann verliebt man sich auch in diese. Gemeinsam mit Franziska hat sie ein Hostbook entwickelt, ein Notizbuch für leidenschaftliche Gastgeber. Weil dies nicht genug war, haben sie gleich noch zwei Gästebücher (ja, so wie früher, diese Freundschaftsbücher) gemacht - einmal für zu Hause und einmal für Hochzeitsgäste. Und immer dabei, dieser Zauber der Grafik. Wenn Dominique es macht, dann sieht es einfach schön aus. Eine Fähigkeit, die natürlich ideal zur Familie Tell passt. Immerhin wollen wir nicht nur kulinarische Volltreffer landen, sondern auch design-technisch in tellischer Manier punkten!

http://dosenfood.ch