Skip to main content

Erlesenes

Luzern einfach wandervoll

Von: Beat Losenegger & Jevgenij Fuchs

«Luzern einfach wandervoll» lässt Sie die Stadt Luzern auf eine völlig neue Art entdecken. Der See, umschlungen von den majestätischen Bergen, die verführerischen Sehenswürdigkeiten für Gross und Klein und eine schier endlose Anzahl Postkartenmotiven – dieser einmalige Mix macht Luzern einzigartig und Ihre Städtewanderung zu einem unglaublichen Erlebnis. Schreiten Sie los und wagen Sie sich in die geschichtsträchtige Welt der Leuchtenstadt. Schon bald werden Sie sagen «Rüdig schön ischs do z’Lozärn».

Mehr Informationen


CHF 42.90


Schweizer sind Bünzlis!

Die grössten Gemeinheiten und fiesesten Lügen über ein unschuldiges Land. 20,5 Irrtümer über die Schweiz

Schweiz von innen und aussen durchleuchtet - und endlich ins richtigen Licht gerückt. Diese Buch räumt auf. 20.5 fiese Vorurteile - und weshalb vieles daran nur die halbe Wahrheit ist. Zugleich ein sympathisches Mitbringsel, mit dem Sie das Gespräch auf Anhieb in Gang bringen, denn so wird aus jedem Small Talk über den Gartenhag garantiert eine tiefe Freundschaft.

Mehr Informationen


CHF 15.90


Das kulinarische Erbe der Alpen - Das Kochbuch

Von: Dominik Flammer (Text) / Sylvan Müller (Fotos)

Wie kreiert man mit Berberitzen und Birnenhonig einen würzigen Braten mit der Keule eines Toggenburger Zickleins? Und wie schmeckt ein steirischer Braterdäpflsalat mit Käferbohnen? Welche Kräuter harmonieren am besten mit dem Sisteron-Lamm, und was für Wildblüten eignen sich als Würze für rohe Felchen oder Renken? Und wie harmoniert Fenchelpollen mit einem aus Rohmilch hergestellten Blauschimmelkäse?

`Das kulinarische Erbe der Alpen` begleitet mit diesem zweiten Band des gleichnamigen Bestsellers ein gutes Dutzend Spitzenköchinnen und Spitzenköche auf ihrer Reise von den althergebrachten Traditionen bis hin zur Umsetzung in die neue Terroir-Küche des Alpenraums. Das Kochbuch wird ergänzt durch historische Portraits einzelner Grundnahrungsmittel wie die Kartoffel, die Gruppe von Kohlgewächse, Wildgewürze oder die Notspeisen aus Buchweizen und Mais. Mit Rezepten von Andreas Caminada, Michael Sicher, Bernhard Feichter, Jeremias Riezler, Freddy Christandl, Judith Baumann, Virginie Tinembart, Ulli Mair, Stefano Zonca, Martin Berg und Mathias Dahlgren.

Mehr Informationen


CHF 79.00


Das kulinarische Erbe der Alpen

Von: Dominik Flammer (Text) / Sylvan Müller (Fotos)

Molkenkaramell aus dem Bregenzerwald, Süsswassersardinen aus dem Comersee, Marmorataforellen aus dem slowenischen Soca-Tal oder Leindotteröl aus Niederbayern. Wie würzt man im Alpenraum mit Holz und Harz? In welche Lebkuchen kommt Kubebenpfeffer und in welche Würste Piment? Wo kommen die Sulmtaler Hühner her, und wer züchtet noch die Capra grigia? Welche Frucht steckt hinter der `Schönen von Einigen` und welche hinter der `Ronde de Montignac`. Und warum haben schon die Römer für die Leber von Süsswasserfischen aus den Voralpenseen gemordet? Traditionelle Produkte und ihre Produzenten erzählen von der Ernährungsgeschichte des Alpenraums.
In zehn Kapiteln erzählt `Das kulinarische Erbe der Alpen` von der Vielseitigkeit der Ernährung im Alpenraum, von den Einflüssen der wandernden Hirten und dem globalisierten Handel der Neuzeit und vom Wandel in der Ernährungskultur in Zeiten der Not. Und von traditionellen Produkten, Produktionstechniken und ihren Produzenten.
Ergänzt wird das Buch durch ein umfangreiches Verzeichnis der alpinen Delikatessraritäten und ein Register mit allen Produzenten und Bezugsadressen. Das Buch steht unter dem Patronat von Slow Food International, das Vorwort schreibt Präsident Bio Suisse Urs Brändli.

Im Dezember 2012 startet eine zwölfteilige Fernsehserie unter dem gleichen Titel, und im Herbst 2013 erscheint als zweiter Band das Kochbuch zum `Kulinarischen Erbe der Alpen`, in dem begnadete Alpköchinnen und leidenschaftliche Gastronomen zeigen, welche Kraft und welcher Genuss in der Wiederentdeckung traditioneller und naturnah produzierter Delikatessen des alpinen Terroirs steckt.

Mehr Informationen


CHF 99.00


Bierwandern Schweiz

Von: Monika Saxer

Monika Saxer hat zwei Leidenschaften: Wandern und gute Biere kosten. Die Schweizer Natur ist der ideale Ort um beides miteinander zu kombinieren. Daraus entstand ein Wanderführer welcher uns noch unbekannte Biere und Wege entdecken lässt. Denn jede Wanderung endet bei einer lokalen Brauerei. Ein Buch so erfrischend wie ein kühler Schluck Bier. Alle Wanderungen die Monika uns vorschlägt, hat sie selber unter die Füsse genommen und dabei noch so jedes kleine Detail notiert. Am Anfang stand ihre Leidenschaft, nun gibt es dieses Buch mit welchem sie diese mit uns allen teilt.

Mehr Informationen


CHF 31.90


Globi & Wilhelm Tell

von: Guido Strebel

Als Zeitreisender trifft Globi auf Wilhelm Tell, den Nationalhelden. Er gerät mitten ins Geschehen beim Kampf gegen die üblen Unterdrücker.

Mehr Informationen


CHF 22.90


Schwiizer Chuchi

Von: Betty Bossi

Betty Bossi macht sich seit über 50 Jahren stark für die Schweizer Küche. Höchste Zeit also, Ihnen mit unserem neuen Buch «Schwiizer Chuchi» die schönsten und feinsten Schweizer Traditionsrezepte zu überreichen. Jeder Kanton und jede Region ist mit typischen Spezialitäten vertreten. Dazu stellen wir Ihnen auch charakteristische Schweizer Produkte vor, denn die Schweiz kann stolz sein auf ihre Erzeugnisse. Neben beliebten Klassikern möchten wir Ihnen zudem neue Entdeckungen aus der zeitgenössischen Schweizer Küche vorstellen: Sie legt ein leidenschaftliches Bekenntnis ab für marktfrische, einheimische Produkte, sie ist leicht und dennoch bodenständig. Dank unserer Zusammenarbeit mit Schweiz Tourismus finden Sie neben den kulinarischen Perlen viele Informationen zu den einzelnen Regionen, ihren Spezialitäten und ihrem kulturellen Erbe.

Mehr Informationen


CHF 46.90


Alp & Berghotels Schweiz Echte Hotelperlen in den schönsten Bergregionen

Von: Hans R. Amrein


Dieses Buch vereint 100 ausgesuchte, echte Hotelperlen in den schönsten Bergregionen der Schweiz. Kleinere und grössere Hotels – oftmals familiengeführt – die abseits von Jubel und Trubel liegen. Sei es auf einer Alp, wo mit Glocken behängte Kühe grasen, sei es weit hinten in einem Hochtal, wo Bach und Wasserfall eine eindrückliche Geräuschkulisse aufbauen, oder aber auf einem Berg oder einem Pass mit phänomenaler Aussicht. Darunter finden sich Unterkünfte, die nur zu Fuss erreichbar sind, ein Hotel, das noch wie anno dazumal zum Einsatz kommen oder Standorte, die über wenig bis gar keinen Handy-Empfang verfügen, sodass man vom hektischen Alltag Abstand gewinnen kann.

Mehr Informationen


CHF 42.90


Perfekte Tage Schweiz

Von: Claudia Link & Salomé Kiner

In «Perfekte Tage Schweiz» vermitteln Ihnen Insider mit grosser Leidenschaft Zugang zu den fünfundzwanzig attraktivsten Stadtabenteuern des Landes. Dabei stacheln sie nicht zuletzt Ihre eigene Reise- und Erkundungslust an. In der Hand halten Sie ein unverfälschtes Porträt enger Gassen, inspirierender Ausblicke und authentischer Lokale aus der Perspektive fesselnder Persönlichkeiten. Das Glück ist meist näher, als wir denken; «Perfekte Tage Schweiz» begleitet Sie mit einem bunten Strauss an Ideen nach Zürich, Genf, Basel, Bern, Lausanne, Luzern, Freiburg, Sitten, Neuenburg, Biel, St. Gallen, Locarno, Lugano, Vevey und La Chaux-de-Fonds.

Mehr Informationen


CHF 31.90


Cervelat - Die Schweizer Nationalwurst

Von: Peter Krebs

"Büezerkotelett" - paniert, geschnetzelt, gefüllt und grilliert: Die 20 besten Cervelat-Rezepte von Gault- Millau-Koch Beat Caduff werden unkonventionell fotografiert und zum Nachkochen gezeigt. Der Cervelat, des Schweizers liebste Wurst: In der Schweiz werden jährlich 160 Millionen Cervelats produziert. In Text und Bild werden Metzgermeister aus unterschiedlichen Regionen der Schweiz porträtiert. Die Wurst aus dem 16. Jahrhundert: Der Cervelat hat sich in seiner langen Geschichte von der Festtagswurst zum Lebensmittel für den Alltag gewandelt sowie ab und zu auch die Politik auf den Plan gerufen. Cervelat-Prominenz und Cervelat-Kunst: Was hat der Ausdruck mit der Nationalwurst am Hut, und wie ist er entstanden? Für Künstler sind schon lange fasziniert von der Wurst. Ein gutes Beispiel ist Madame Tricot mit ihren gestrickten Wurstwaren.

Mehr Informationen


CHF 49.90


Wilhelm Tell

Von: Friedrich Schiller

"Das 1804 erschienene und in Weimar - unter der Regie von Johann Wolfgang Goethe - uraufgeführte Blankvers-Drama `Wilhelm Tell` war Friedrich Schillers letztes und lange Zeit erfolgreichstes Stück. Das Geschichtsdrama spielt um 1300 in der Schweiz und behandelt den Freiheitskampf der Urkantone. Der überzeugte Einzelkämpfer Wilhelm Tell wird - wider Willen, aber im eigenen Interesse - zum Tyrannenmörder, Volkshelden und Mitbegründer einen freien Gesellschaftsordnung. Als National- oder Freiheitsdrama erlebte Schillers `Wilhelm Tell` eine bewegte Aufführungsgeschichte bis zum Verbot durch die Nationalsozialisten im Jahr 1941.

Mehr Informationen


CHF 5.40


Die Geschichte von Wilhelm Tell

Von: Jürg Schubiger

Eine Heldensage - und wie man sie heute erzählen kann.
Frech ist er, Wilhelm Tells Sohn Walter. Nicht nur, dass er den Hut auf der Stange nicht grüsst, er behauptet auch noch verwegen, sein Vater sei der beste Schütze der Welt! Das hört der Landvogt Gessler, dem das gar nicht gefällt. Zur Strafe zwingt er Wilhelm, seinem Sohn einen Apfel vom Kopf zu schiessen. Der Schuss gelingt, aber Tell hat sich einen Zweiten Bolzen bereit gelegt. »Für alle Fälle!«, ruft schon wieder vorlaut Walter und sein Vater wird verhaftet. Als auf der Überfahrt nach Küssnacht ein Sturm auf dem Vierwaldstätter See ausbricht, löst Gessler Tells Fesseln. Hätte er geahnt, was er damit anrichtet, hätten sich die beiden nie in der Hohlen Gasse wieder gesehen. Und die Schweiz wäre heute vielleicht ein Teil von Österreich. So laut Wilhelm Tells Taten besungen wurden, so heftig wurde später sein Heldentum bestritten. Zeit für den vielfach ausgezeichneten Kinderbuchautor Jürg Schubiger, augenzwinkernd neue Lust an der alten Legende zu wecken.

Mehr Informationen


CHF 11.90